„Der große Demokrator ist ein Dokumentarfilm, der in Form und Inhalt gleichermaßen zu überzeugen weiß. […] Auf diese Weise ist ein Film entstanden, der unterhaltsam und intelligent, wichtig und aktuell ist.“ kino-zeit.de

Demokratie kann ganz schön anstrengend sein. Aber auch sehr unterhaltsam. Zumindest wenn jemand wie Rami Hamze Regie führt und vor der Kamera die Diskussionswut kommentiert. Humorvoll und mit leichter Hand dokumentiert ‚Der große Demokrator‘ ein ungewöhnliches soziales und politisches Experiment. Wo viele andere Filmemacher mit dem pädagogischen Zeigefinger arbeiten würden, greift Rami Hamze zu Ironie und Witz, ohne sich jemals über die Menschen oder das Projekt lustig zu machen.“ Funkhaus Europa

„Hamze ist ein sympathischer, lockerer Zeitgenosse, dem man gerne bei seinem experimentellen Trip durchs Kalker Veedel folgt.“ Tagesspiegel

„Äußerst erhellend.“ TV SPIELFILM

„Hamzes bewegender Film ist zum einen sehr lustig, zeigt aber auch eine große Ernsthaftigkeit.“ choices.de

„Amüsante und selbstironische Dokumentation.“ programmkino.de

„Das Ergebnis ist eine liebenswert humane, gehaltvolle Studie über das menschliche Miteinander. […] Der Regisseur zeigt dabei ein gutes Gespür für spannende Charaktere und Geschichten aus dem Alltag und empfiehlt sich als humorvoller und intelligenter Chronist komplizierter zivilisatorischer Prozesse.“ filmstarts.de

„Ein inszenatorisch bescheidener, vor allem dank der Persönlichkeit des omnipräsenten Regisseurs aber ebenso unterhaltsamer wie spannender Dokumentarfilm über die Schwierigkeit basisdemokratischen Engagements.“ filmdienst.de

„Im Vergleich zu seinen Kolleg_innen muss man dem jungen Kölner Regisseur und Drehbuchautor allerdings lassen, dass er seine Selbstinszenierung nicht bloß mit sanfter Ironie, sondern auch mit einigem komischen Talent bewältigt. […] Wie Hamze beim Scheitern als großer Demokrator ein lehrreicher Dokumentarfilm zwischen Realsatire, Wahlkrimi und Sozialkomödie gelingt, ist […] sehenswert.“ filmgazette.de